capri-spezial.forenking.com Foren-Übersicht capri-spezial.forenking.com

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Leerlauf einstellen 2,8i

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    capri-spezial.forenking.com Foren-Übersicht -> CAPRI TECHNIK
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chm



Offline

Anmeldedatum: 26.09.2015
Beiträge: 198
Wohnort: Niederkail

BeitragVerfasst am: Di Apr 09, 2019 9:13 pm    Titel: Leerlauf einstellen 2,8i Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich war der Meinung ich hätte irgendwo im Forum mal eine Anleitung zum einstellen des 2,8i gesehen, kann es aber nicht mehr finden! Rolling Eyes kann mir da jemand helfen?
_________________
Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
any



Online

Anmeldedatum: 29.01.2011
Beiträge: 1245
Wohnort: 21493 Elmenhorst

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2019 7:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ist diese Frage dein Ernst, oder verstehe ich sie nur nicht. Der Leerlauf wird an der Leerlaufschraube, befindlich am Drosselklappengehäuse, eingestellt bis die Drehzahl passt.
Ansonsten musst du deine Frage etwas konkretisieren Rolling Eyes
Gruß, any
_________________
Auf meinem Grabstein soll mal stehen, guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chm



Offline

Anmeldedatum: 26.09.2015
Beiträge: 198
Wohnort: Niederkail

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2019 7:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Amy,
ja ist mein ernst, irgendwie spielt ja der Drosselklappenanschlag da noch mit, ich weiß aber nicht mehr genau wie das war.
_________________
Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
any



Online

Anmeldedatum: 29.01.2011
Beiträge: 1245
Wohnort: 21493 Elmenhorst

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2019 8:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, ich erledige es so wie auf meiner Homepage beschrieben, diese Anleitung ist nicht von mir, aber funktioniert Wink

http://ford-capri2800.de/html/leerlaufdrehzahl-richtig-einstellen.html
_________________
Auf meinem Grabstein soll mal stehen, guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chm



Offline

Anmeldedatum: 26.09.2015
Beiträge: 198
Wohnort: Niederkail

BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2019 8:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Genau die hab ich gemeint, hab auch auf deiner Seite gesucht, hab's aber irgendwie nicht gefunden! drunken
Vielen Dank!
_________________
Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chm



Offline

Anmeldedatum: 26.09.2015
Beiträge: 198
Wohnort: Niederkail

BeitragVerfasst am: Do Apr 11, 2019 7:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe jetzt alles bis auf CO-Gehalt eingestellt und wie vorm einstellen ist auch meistens alles in Ordnung, aber nur meistens.
Hier und da möchte die Drehzahl nicht bis auf die normale Leerlaufdrehzahl (900) abfallen und bleibt bei ca. 1300 - 1400 hängen. Drücke der K-Jetronic sind in der Toleranz, lediglich Steuerdruck warm ist mit 4,0 - 4,1 an der oberen Grenze. Mechanisch ist alles bestens, (Drosselklappe, Massenmesser) was kann das sein?
_________________
Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Apr 11, 2019 7:02 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
any



Online

Anmeldedatum: 29.01.2011
Beiträge: 1245
Wohnort: 21493 Elmenhorst

BeitragVerfasst am: Fr Apr 12, 2019 11:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann so vieles sein,
was ist mit deinem Zündzeitpunkt, kann der sich verändert haben?

Auch mit einer falschen CO Einstellung dreht der Motor schneller...

Macht der Zusatzluftschieber nicht dicht, (einfach mal den Schlauch zum Kaltstartventil zu drücken...)

Ist der Vacuumschlauch am Warmlaufregler drauf, (auch die Gegenseite am Luftverteiler prüfen)

Gruß, any
_________________
Auf meinem Grabstein soll mal stehen, guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
capri 738



Offline

Anmeldedatum: 29.01.2011
Beiträge: 772
Wohnort: Weiterstadt

BeitragVerfasst am: Sa Apr 13, 2019 10:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Was auch gerne für Verwirrung sorgt ist der Faltenschlauch zwischen Mengenteiler und Motor, weil der in fortgeschrittenem Alter zu Rissen neigt, die sich je nach Lage/Größe recht unterschiedlich auswirken können.

Gruß Jürgen
_________________
Die deutsche Sprache ist Freeware. Du kannst sie uneingeschränkt benutzen. Aber die deutsche Sprache ist NICHT Opensource. Du darfst sie nicht nach deinen Vorstellungen verändern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chm



Offline

Anmeldedatum: 26.09.2015
Beiträge: 198
Wohnort: Niederkail

BeitragVerfasst am: Sa Apr 13, 2019 10:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst schon mal danke euch beiden!

Das schwierige an der Sache ist, er macht es nicht immer. Ich fahre 30km und muss 6mal irgendwo anhalten, 3mal alles okay 3mal Drehzahl zu hoch!

Ich hab folgendes nochmal kontrolliert:
Zündung 12°
Dichtigkeit (die Ziehharmonika hab ich schon lange nicht mehr)
Zusatzluftschieber (geprüft und mehrfach getauscht)
Warmlaufregler (geprüft und mehrfach getauscht)
Kaltstartventil (geprüft und mehrfach getauscht)
Immer wieder die Drücke der K-Jet (der jetzige Warmlaufregler hat etwas weniger Steuerdruck warm)
Co etwas in beide Richtungen geändert, das änderte den Leerlauf generell, aber nicht den Fehler.
Ich warte jetzt ab bis der Co endlich korrekt eingestellt ist, obwohl ich nicht glaube das es daran liegt.
Vielleicht hat ja noch jemand ne idee?
_________________
Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manni



Offline

Anmeldedatum: 29.01.2011
Beiträge: 2580
Wohnort: Nützen

BeitragVerfasst am: So Apr 14, 2019 9:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Christian!

Kann der Fehler auch am Pedal,Gaszug,Drosselklappe liegen?

Wenn du fährst und der Fehler Auftritt nix mehr machen und rechts ran,Motor aus und die Stellung der Drosselklappe kontrollieren.

Das ganze am besten in einem wenig befahren Feldweg o.ä

Gruß Manni
_________________
Wer immer tut,was er schon kann,wird immer bleiben,was er ist. (Henry Ford)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chm



Offline

Anmeldedatum: 26.09.2015
Beiträge: 198
Wohnort: Niederkail

BeitragVerfasst am: Mo Apr 15, 2019 1:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Manni,

das hab ich alles auch schon mehrfach überprüft, da ist wirklich alles bestens!

Ich hab aber noch einen anderen Tip bekommen, bei einem anderen Modell mit K-Jet kam es in seltenen Fällen dazu, das der Steuerkolben im Mengenteiler den letzten Millimeter nicht raus kam im Standgas. Weiß aber noch nicht genau wie ich das während dem laufen kontrollieren soll?
_________________
Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
any



Online

Anmeldedatum: 29.01.2011
Beiträge: 1245
Wohnort: 21493 Elmenhorst

BeitragVerfasst am: Mo Apr 15, 2019 2:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke mal während des Laufens überhaupt nicht.
Ich würde den Mengenteiler abnehmen und den Steuerkolben mehrmals drehend rein und raus ziehen, eben um zu spüren ob in irgendeiner Position kleinster Widerstand ist. (Vorher natürlich warten das sich der Druck im inneren abgebaut hat, oder vorher gezielt ablassen!) Außerdem den Steuerkolben auch ruhig einmal entnehmen, und eine Sichtkontrolle machen. ABER aufpassen das er dir nicht aus versehen unkontrolliert rausrutscht und auf den Boden fällt.
Alles muss unbeding gleichmäßig flutschen...
Sollte am Steuerkolben nichts zu sehen sein, kannst du auch mit einem Schnellreiniger aus der Dose in den Schltzträger reinsprühen, und eventuelle Schmutzpartikel rausspülen.
Bei allem was du unternimmst, niemals Gewalt anwenden, bei kleinsten Unstimmigkeiten vorsicht walten lassen Wink
Hast du die Filter in den Anschlüssen zu den Einspritzventilen im Mengenteiler schon mal rausgehabt, unter den Filtern sitzt der eventuelle Schmutz, nicht von oben sichtbar...!

Gruß, any
_________________
Auf meinem Grabstein soll mal stehen, guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Mo Apr 15, 2019 2:35 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    capri-spezial.forenking.com Foren-Übersicht -> CAPRI TECHNIK Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group