capri-spezial.forenking.com Foren-Übersicht capri-spezial.forenking.com

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Daily Capri – nur kurz fertig machen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    capri-spezial.forenking.com Foren-Übersicht -> MEIN PROJEKT
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2016 10:16 am    Titel: Daily Capri – nur kurz fertig machen Antworten mit Zitat

Nach fast 10 Jahren Einwegautos im Alltag sollt mal wieder was her das auch n bisschen spaß macht. Granada MKI Kombüse stand als Daily auf dem Plan, wurde ewig gesucht und in bezahlbar nich gefunden. Über div. Ecken bin ich dann über den hier gestolpert



2,3er – passt
Automatrix – perfekt
Rote Ghia Ausstattung – pxxx
Farbe – nich meins, zumal Metallic, aber nach 10 Jahren Fiestas, Golph und Co hat man keine Ansprüche mehr…

Auf den ersten Blick steht/ stand der gut da, Lack ist tief und satt. Ok, hier und da ne Blase, aber wohl nix wildes bis auf ne Stelle am Dach. Vieles wird man im Auge behalten müssen.
Probefahrt war super, der Wagen lief gut und nach zwei drei Tagen des inneren Wiederstandes zugesagt und bringen lassen.

Nu steht er hier.






Motor läuft aus Gründen nich mehr so ruhig wie bei der Probefahrt und die Automatrix bedarf wohl auch etwas liebe. Hoffentlich alles nur ne Frage der Einstellung.
Die Mitteltöpfe sind durch, konnte mich beim Kauf leider nich soweit drunter legen – gut, die zwei Abwasserrohre am Heck sind eh nich meins.
Simmering vorn und oder Lenkgetriebe muss neu abgedichtet werden – mal sehen was es ist.
DZM fällt immer wieder aus, Elektrik ficki facki usw.


Bevor der tägl. genutzt wird soll noch n bisschen was passieren….

Falls wer was liegen hat oder nen Tipp hat… ich suche noch folgendes:
• Türdichtungen in gut
• Abdeckung Schiebedach Innen
• Gurthalter Ghia Pappen hinten
• 24mm Stabi
• Innenbelüftete Bremsscheiben
• Große Trommelbremse
• Stahlflex Bremsschläuche
• Heckklappendämpfer
• Schwarze 2er Stoßstange vorn (evtl. auch Tausch gegen neue Stange hinten)
_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dennis1983



Offline

Anmeldedatum: 22.01.2015
Beiträge: 37
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2016 10:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal Glückwunsch zum schönen Auto...

zu den Teilen:

Türdichtungen bekommst beim Capri Club Deutschland soweit ich weis in Neu.
Heckklappendämpfer würde ich welche bei Ebay vom Mondeo 2 Turnier nehmen. Da must nur die Endstücke ummontieren und hast 2 tolle Dämpfer fur 20.- mit Versand

Gruß Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2016 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Super, vielen Dank, wusste da war was mit Dämpfern aus einem anderen Fahrzeug – hatte nur noch Botem im Hinterkopf.
Dann wohl sowas hier: http://www.ebay.de/itm/181800558577?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
So kann es in Sachen Teilesuche weitergehen Wink

Da grad eh alles draußen ist….
Scheibenrahmen alle n bisschen schwarz gepinselt usw.








Bitumen raus gepult - Frage mich noch ob ich da Alubutyl (Bitumenersatz) drauf kleben soll oder ob da X-Trem bzw. Armaflex Matten ausreichen?


_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas Sutter



Offline

Anmeldedatum: 30.01.2011
Beiträge: 1186
Wohnort: 4436 Oberdorf Schweiz

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2016 3:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Farbe nach bj. 1982-1983?!
_________________
Capri was de süscht !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2016 4:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Thomas, ist Bj. 79
_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2016 5:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf geschliffen an der neuen gebrauchten BigBore Anlage….




…und Mikado gespielt




Was nu? Habe oft VHT fürn Auspuff genommen, so geil ist das aber auch nicht, besonders bei Spritzwasser, gibt’s was Besseres?
+ Hab überlegt die Endtöpfe anschließen in 3in1 (angeblich bis 250° stabil) zu tauchen, denn die Rohrbögen stehen so blöd neben dem Radkasten das sie stets gestrahlt werden und ohne Ende Rosten - Wie heiß werden die Endtöpfe wohl? Nicht das es abfackelt…
_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bremsenkiller



Offline

Anmeldedatum: 09.03.2011
Beiträge: 384
Wohnort: 53881 Euskirchen

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2016 5:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was nu? Habe oft VHT fürn Auspuff genommen, so geil ist das aber auch nicht, besonders bei Spritzwasser, gibt’s was Besseres?

Ja , würde als erstes an der tiefsten Stelle( dort wo sich evt. Kondenswasser sammelt) ein 2 mm Löchlein bohren .So läuft s dann wenigstens raus.
Wirst dich wundern wie oft er dann unter sich Wasser lässt.

Beim TÜV Termin musst du natürlich entsprechend passende Blechschrauben eindrehen,damit die Abgaswerte wieder stimmen.
_________________
Schalte dich frei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2016 6:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das ist hier bei allen Anlagen mit 2mm Loch gehandhabt... Generell gammelt diese Anlage aber von außen nach Innen (besagtes Problem mit den Rohrbögen neben dem Radhaus).

Deswegen die zwei Fragen zum Lack (gibt es etwas besseres als VHT und evtl. einen Steinschlagschutz der mehr als 250° verträgt)?
_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di Aug 09, 2016 6:31 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Aug 23, 2016 9:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mal auf blöd bei Branth´s Chemie angefragt ob das mit dem 3in1 am Endtopf ne gute Idee ist, mal sehen was die schreiben… Für die Langzeittests am Abgasgewirr starte ich mal mit:

Flammgespritzten Krümmern:



Den Rest mitm Negerkeks abgezogen, Fertan, erhitzt, nochmal abgewaschen und dann mit VHT Primer und VHT Lack lackiert und eingebrannt:



Die ESDs mit Flammlack statt VHT lackiert:



Mal schauen was besser hält.

Dieses und letztes Wochenende wieder n Wolf geschliffen an der Front und vor allem dem Unterboden, bisschen Rost gefunden, wenig geschweißt und viel Staub geschluckt:








Das mitm Fertan wundert mich immer wieder, eigentlich sollt sich das doch auf dem blanken Blech gut abwaschen lassen, oder? Kann mir noch nich so richtig vorstellen das der Lack darauf gut hält….


Und die Löcher im Boden geschlossen, mitm Electra auf Lichtstrom immer wieder n krampf:











_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Torsten



Offline

Anmeldedatum: 24.01.2011
Beiträge: 2215
Wohnort: 93138 Lappersdorf

BeitragVerfasst am: Di Aug 23, 2016 7:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aber im allgemeinen können sich deine Ergebnisse sehen lassen. Nicht nur hier im Forum, Respekt.
_________________
Es ist nicht schwer ein Rennwagen zu bauen wenn man einen Ford Capri als Basis hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
capri 738



Offline

Anmeldedatum: 29.01.2011
Beiträge: 698
Wohnort: Weiterstadt

BeitragVerfasst am: Mi Aug 24, 2016 6:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sieht doch schonmal gut aus, übriges bei Fertan darauf achten das wirklich seeeehr gut mit Wasser gespült wird. Wenn da noch irgendwo Reste überbleiben wirkt das eher als Rostbeschleuniger. Also nicht mit Wasser sparen.

Gruß Jürgen
_________________
Die deutsche Sprache ist Freeware. Du kannst sie uneingeschränkt benutzen. Aber die deutsche Sprache ist NICHT Opensource. Du darfst sie nicht nach deinen Vorstellungen verändern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Do Aug 25, 2016 6:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, hab hier extra ne Pumpsprühflasche und nen Schwamm zur Hand... aber ist es wirkl. Rostbeschleunigend. Laut Fertan soll man es auch ohne Nachspühlen verwenbden können (z.B im Auspuff).
Das hab ich gestern übrigens mit meiner Vaupel Druckbecherpistole probiert und sie damit schön in Sand gesetzt - sehr ärgerlich denn ich brauch sie die nächsten Tage eigentl. für die Hohlräume.
_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Aug 29, 2016 2:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Drei Tage frei gehabt und mal n bischen getüdelt.
Mittwoch wieder n Wolf geschliffen und innen + untenrum EP verteilt.




Wollt noch kurz fürs Gewissen die Anlage von innen mit Fertan fluten. Rostumwandler in die Vaupel Druckbecherpistole gekippt und genau einen Mittelschaldämpfer geschafft, danach ging nix mehr und der Rotz kam überall raus, nur nich aus der Düse.
Alles probiert und schließlich Vaupel angerufen. Der Techniker meint die Dichtungen sind wohl alle durch das Zeug aufgequollen




Donnerstag die Bühne beim Nachbarn reserviert, alles zusammengesucht fürn Service und n Auspuff..



.. aber die Bude ist zu schmal für die Bühne und ich wieder deprimiert zurück. Hätte ja alles so einfach sein können aber da war dann auch schon klar das das nich mein Tag wird. Auspuff ohne Bühne machen wollt ich nich, aber so Kleinigkeiten sollten ja schnell gemacht sein:
Haube einstellen,
K&N Luftfilter rein,
Ölwechsel,
Betterie befüllen,
Bremsflüssigkeit,
neue Radbremszylinder,
Unterdruckschläuche tauschen
etc. lief so durch.




Easy, also noch kurz beide beide Keilriemen dacht ich, aber die LiMa ließ sich nicht spannen. Halter ist wohl vor Jahren mal gebrochen und keiner hats gemerkt. Wenn zufällig noch wer son Ding hat...hab ihn nur provisorisch gepunktet.




Der Motor war vornrum extrem ölig, dachte zuerst es wäre der Simmering, aber Öl fand sich nur auf einer Seite, also ne neue Benzinpumpe rein und mal schauen.
Die alte Pumpe und deren Dichtung:




Heckklappe einstellen stand noch auf der Liste da man bei geschlossenem Deckel so reinschauen konnte. Schrauben waren Lose und ich dacht schon da kommt gleich noch was - und es kam. Eine der Muttern in der Klappe bzw. deren Gewinde ist ausgerissen.



Weiß jmd. wie viel Fleisch da ist, kann man auf 8mm aufschneiden, oder sollt ich doch lieber für teuer Geld nen M7 Gewindeschneider kaufen?
Nietmuttern oder HeliCoil machen wohl wenig sinn, da man hier wohl zu weit aufbohren muss.
_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Aug 30, 2016 1:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Freitag und Samstag alle Nähte mit Sika abgedichtet, 2K PU schwarz geduscht, Autofun Alubutyl verklebt und Unterboden mit 3M Steinschlag gerotzt...










_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KonTrast



Offline

Anmeldedatum: 23.08.2012
Beiträge: 143
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Sep 05, 2016 10:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Freitag Teile geholt, die Bude zugelassen, gepulverte Trommeln drauf, entlüftet, Details usw.



Samstag große Fettschlacht. WD40 in die Endspitzen und Owatrol + Fluid Film in alle Hohlräume mit der neu abgedichteten Vaupel – gleich wieder im Arsch das Ding (läuft nach und tropft).



Danach ewig versucht alles sauber zu bekommen, dann Armaflex zugeschnitten und verlegt.





und versucht den Großteil wieder in den Innenraum zu werfen.

Da die Türpappen eh zerschnitten sind bastel ich an ner vernünftig Aufnahme für die Boxen aus 5mm Stahl (1x13er + 1x 16er je Tür).







Das Kassettendeck soll bleiben, doch ein kleiner Verstärker der vorn hin passt und irgendwas um Mucke via USB abzuspielen (inkl. Anzeige des Tracks) wäre fantastisch – gibt’s da was brauchbares?
_________________
Frontantrieb ist Teufelswerk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo Sep 05, 2016 10:25 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    capri-spezial.forenking.com Foren-Übersicht -> MEIN PROJEKT Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group